Was hört ihr für Musik?

  • Ich habe etwas, was ich "Musikvergiftung" nenne.
    Fast jede Note, die ich höre, kann sich in mir selbständig machen und ein nicht endendes Echo auslösen.
    Das ist dann so als hätte ich ein Radio im Kopf, das ich nicht abschalten kann und das immer die gleiche Musik spielt. Tag und Nacht. Nachts habe ich dann die zur Musik passenden Alpträume.
    So ein Echo kann viele Tage (und Nächte) dauern.
    Deshalb höre ich seit vielen Jahren fast gar keine Musik mehr.


    Und ich erlebe fast alles, wo sich NTs aufhalten als "mit Musik vergiftet" - Kaufhäuser, Supermärkte, Autos, Restaurants, Fußgängerzonen, Schwimmbäder, Büroräume, Fahrstühle und Toiletten in Tagungshotels ... wenn ihr hinhört, wird euch auffallen, dass es fast unmöglich ist, keine Musik zu hören, wenn man da ist, wo NTs sind. (Letztens habe ich in den Alpen auf über 2.000 Meter Höhe einen Vollidioten (Verzeihung) getroffen, der einen Dudelsack in die Berge geschleppt hatte, um sich da mal richtig bemerkbar zu machen). Ich bin ein Mensch, der Stille braucht, wie andere Luft zum Atmen. Da ist es manchmal schwierig für mich.


    Mein Verdacht ist, dass diese Menschen die Stille permanent zerstören, damit sie ihre innere Leere nicht so spüren müssen. Vielleicht ist das so. Vielleicht nicht.

  • Den grössten Teil der Kaufhausmusik mag ich auch nicht, da ein Kaufhaus sonst schon ziemlich einen Lärmpegel hat. Wirklich schrecklich finde ich Feste, wo bei jedem Stand andere Musik läuft und das auch noch ziemlich laut und sich dann das ganze vermischt.

  • Amerikanischer old—school rap, und Heavy Metal. Als ich noch klein war dachte ich immer die Musik in kaufhäusern und fahrstülen, seinem schrottmusik welche zu schlecht ist um sie auf einer CD zu veröffentlchen :D Bin mittlerweile aber auch offen um über andere musikrichtungen zu diskutieren und mal reinzuhören.



    Lg.VeryFox

  • Mein Musikgeschmack ist relativ breit. Ich mag vieles, was die breite Masse hört (Pop, Rock, Jazz, Rap etc.), jedoch auch teilweise klassische Musik.


    Manchmal ist es mir egal welche Musikrichtung ich höre - es gibt aber Momente (vielleicht nach Überlastung mit akustischen Reizen?), wo ich gewisse Musikrichtungen kaum aushalte. Ich muss anschliessend sofort wechseln oder ganz ausschalten, da ihn mir ein Gefühl des Overloads aufkommt -kennt ihr das?

  • Etwas persönliches zum Thema Singen. Da ich auch mal ein einem Chor war und auch in Kirchen und so viel gesungen habe, habe ich probiert beim Laufen mit dem Hund für mich alleine zu singen. Es hilft, von den Gedanken mal ein bischen Ruhe zu haben. Ich bin dabei auch gefordert die Texte wieder hervorzugraben... Mein Favorit ist aus den Liedern Winterreise von Franz Schubert "der Leiermann"...

  • [quote='raraiuvant','index.php?page=Thread&postID=31711#post31711']- Ich höre klassische Musik, besonders Opern. Dieses Wochenende habe ich in Urnäsch AR am Silvestchlausen auch Jodel gehört.
    - Militärmusik, Orgelmusik, Kirchenmusik/quote]


    Ich schliesse mich dir an, was ich noch höre ist alte Western Musik, sprich Countrymusik.


    In meinem Alter ziemlich eine Ausnahme :D

  • Mir gefällt die Musik von Cracker. Das ist eine alternative Rockband. Ich mag die spezielle Stimme von David Lowery. Mir passen auch die Riffs von Jonny Hickman. Guckst Du hier.
    Auch Camper van Beethoven höre ich gerne. Auch hier mit Lowery als Sänger. Die sind aber eher schwer einzuordnen. Eine Mischung aus Ska, Punk, Folk, Rock und Country. Ich schätze sie laufen unter Indie Rock.


    Generell bin ich ein Freund von Punk, Rock, Country, und alter (wirklich guter) Pop. Ich mag aber auch Deutschrock (FreiWild , Kärbholz oder Serum 114 ).
    Auch Bands wie Billy Talent , the Knife , Lynyrd Skynyrd , Steve Earl , Peter Gabriel etc....




    Ich lege mich auf die Couch, schalte Musik ein und gut ist. Auch unterwegs, in Einkaufsläden, entlang von Strassen etc habe ich Musik im Ohr. Das übertönt den Lärm und lässt mich funktionieren. Ich danke noch heute dem Tag, an dem ich meinen ersten Walkman bekommen habe. Ab da war ich auch unterwegs zu gebrauchen.

  • Ich Höre am liebsten Alternatives Chillout 60er 70er Queen Nirvana Prodigy Indirock Reggae Acidjazz Dubstep Psytrance Progressivtrance Minimal Techhouse Etz.

    Vorzugsweisse mit richtig schön Bass das gibt so schön Energy :liebe: :jupie: :freu: 8)

  • Aktuell tendiere ich zu Lo-fi Hip Hop oder Lo-fi Jazz. Gemütliche, entspannende Musikrichtungen.
    Ansonsten höre ich alles Mögliche: Britpop, Stoner Rock, Dubstep, Mix von Dubstep und klassischer Musik, Drumnbass und Drumnbass Mixes, Celtic Folk, Medieval, Electroswing, Garage, Hip Hop, Acid Jazz, Trip Hop, Chillout, Synthwave, Synthpop, Dark/New Wave, viele Crossover Genres, usw.
    Bin immer wieder offen für neue Musik.

    "Pain is inevitable. Suffering is optional."
    Murakami Haruki

  • Country-Musik weckte schon als Kind eine unbekannte Sehnsucht in mir. Ich mag Brooks and Dunn, Dolly Parton, aber auch moderne Künstler, die der Country-Musik einen neuen Flow verpassen. Ansonsten höre ich gerne Rock'n'Roll (Jerry Lee Lewis, mein Idol, habe ich 2010 live gesehen), Glam Rock (KISS ist eine grossartige Band), EBM (meine dunkle Seite - vor allem Nachtmahr hat es mir angetan), Musicals (Lion KIng und sämtliche Glee-Cover), Boogie, Twist, Rap/Hip-Hop (ich covere Lieder von Eminem) und natürlich Folklore (dazu gehört abruzzesische Volksmusik, aber auch meine absolute Lieblingsband The Kelly Family).

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!