Was hört ihr für Musik?

  • Was sind so oii Interässe a sound?? wa losed ehr so för musigstyle? :)


    shribed doch mol chli ine.. ;)


    EDIT von Plain: Threadtitel angepasst

  • :verschoben:


    Hm, eigentlich alles mögliche :thumbsup: .


    Bitte schreibe doch deine zukünftigen Post auf schriftdeustch :thumbup:


    Ja, bitte in Deutsch :thumb:


    :danke:


    hehe..jo..sho guet. hm..verstönd ehr denn kä shwizerdütsh??;) Hochdütsh tönt z'fesht noch Schuel. Und Schuel ish nunmal schäisse.

  • Forenregeln? Asperger halten sich an keine Regeln :rolleyes: Ich fühle mich als Freidenker.


    Musik - Genesis, Marillion, REM, PinkFloyd, Jethro Tull (Ian Anderson ist DER Querflötenspieler) usw. Also Rock der 70er bis 90er Jahre, aber auch mal gerne Within Temptation, geht unter Gothic Sound. Habe da keine so grosse Ahnung, was soll's :whistling:

  • Hallo Tesla


    Erstmal :willkommen: im Forum :)


    Die Forenregeln sind dazu da, um ein anständiges Niveau im Forum zu erhalten. Das Freidenken wird dadurch sicher nicht eingeschränkt ;)


    Sonst würden wir die Forenregeln sicher überdenken :)

  • Meine Lieblingsmusik ist alle von den 70er Pop Hits. Beispiel Barry White, T. Rex & Sweet. Dann gibt es da noch Gorillaz, eine Comicband. Es gehört zum Musikstil Crossover, Indie-Rock, Dub & Alternative Hip-Hop


    Liebe Grüsse
    André

  • Hallo an alle


    Was für Musik mögt ihr?


    Ich bin sehr vielseitig, was Musik angeht. Ich mag klassische Musik sehr, vor allem Live. Ich hatte da wunderbare Erlebnisse im Luzerner Kultur- und Kongresszentrum (mehr durch Zufall, dazumals hätte ich mir die Tickets nicht leisten können). Aber ich mag auch einfaches wie Disco-Music. Tanzen gehe ich nicht, ausser zuhause, aber was Disco betrifft finde ich Yelle ganz toll (sie hat unglaublich viel Mist produziert, aber daneben gibt es Perlen. «C'est pas und vie» oder «Safari Disco Club» und vor allem «Ce jeux» finde ich toll). Und da gibt es noch die Beastie Boys, die ich unglaublich kreativ finde. Nicht alles gefällt, aber kreativ sind/waren die Jungs.


    Daneben mag ich viel ruhiges... Der Soundtrack von «To the moon» beruhigt mich fast in jedem Moment. Vor allem das Hauptthema. Und Gitarrensolos wie bei «I'm easy» finde ich hübsch.


    Ich könnte jetzt noch unendlich viel aufzählen. Musik ist für mich sehr wichtig. Ich kann mich dadurch beeinflussen. Meine Stimmung anpassen und mich dadurch besser zurechtfinden.


    Was gefällt euch besonders? Und weshalb?


    Ich verbinde Menschen gerne mit Musik... Jeder, der mir was bedeutet, hat seine eigene Musik, von mir ganz bewusst gewählt...

  • Bei mir zuoberst stehen auch klassische Stücke. Vivaldi die Vier Jahreszeiten, Smetana die Moldau, Beethoven Symphonie Nr. 5. Am liebsten aber live und im Kammermusik-Rahmen. Klavier mit Streichinstrumenten... wunderbar. Aber kommt auf die Interpretation/Musikanten an; ein Stück kann mir gefallen, von anderen Künstlern vorgetragen aber nicht.
    Sehr gefallen tun mir auch die Lieder von Sissel Kyrkjebø.
    Oder Kinderlieder... Idas Sommervisa (aus Michel von Lönneberga), oder der "Main Song" von Pippi Langstrumpf.
    Und Heimatlieder, wie z.B. Luegid vo Bärg und Tal.
    Manchmal auch Irish Folk und zum Teil Country-Lieder.

  • Ich mag vorallem Hard Rock, weil es mir hilft meine Wut abzubauen und mir Mut gibt, mich durchzusetzen. Da ich selektiv mutistisch bin, habe ich Mühe meine Wut anderen zu zeigen und da staut sich halt eine Menge an, was ich loswerden will. Ich mag u.a. Evanescence und Nirvana.
    Ansonsten höre ich auch Klassische Musik (meistens Mozart) oder Pop Rock.

    All cats have Asperger Syndrome..

    Einmal editiert, zuletzt von marimi ()

  • Musik mit keltischen Einfluss ( z.B. von Schandmaul, Orinoco flow, Dulaman & Scarborough Fair von Celtic women), Jethro Tull, Jan Delay, Sting, Superstition&Master Blaser von Stevie Wonder, Take Five, etwas Klassik ( Bach, Grieg) die rythmischen Stücke von Kitaro ( z.B. Matsuri, god of thunder)
    Generell eher rythmische Musik (klare Bass und/oder Perkusionslinie) als lyrische.
    Ich mag es, wenn die Musik so aufgebaut ist, dass ich mich an eines der Instrumente konzentrieren kann, uns so quasi die andern Instrumente in den Hintergrund ausblenden kann. Wenn sie einfach (aber) rafiniert aufgebaut ist ;-)


    Gruss Geralt


    Die Nähe zu Menschen ist wie die Nähe zum Feuer.
    Zu nahe verbrennt man sich und zu weit weg erfriert man.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!