Du bist nicht angemeldet.

Geralt

Moderator

  • »Geralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 016

Wohnort: AG

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 14. Oktober 2011, 10:29

Die Sonne und der Nordwind

Die Sonne und der Nordwind stritten einst darüber, wer von beiden mächtiger sei.
Jeder von beiden führte eine Vielzahl von Beweisen für seine Stärke ins Feld.
Da sahen sie einen Wanderer in einem warmen Mantel auf einem Weg.

"Wetten das ich es schneller schaffe, als Du, dem Mann den Mantel auszuziehen!" sagte der Nordwind.
"Die Wette gilt.", stimmte die Sonne zu.

Der Nordwind blies mit aller Macht, versuchte es mit allen seinen Tricks dem Wanderer den Mantel zu entreissen.
Aber je mehr er blies und sich anstrengte, desto fester hüllte sich der Wanderer in seinen Mantel ein.
Schliesslich gab der Nordwind den Kampf auf, und legte sich erschöpft hin.

" Nun versuche du es." sagte er zur Sonne.

Die Sonne aber lächelte nur und lachte dann über das ganze Gesicht.
Sie schien immer stärker auf den Wanderer herab. Und es wurde warm und immer wärmer.
Dem Wander, der in seinen Mantel immer noch eng eingehüllt war, zeigten sich schon die ersten Schweisstropfen auf der Stirn
Da zog er seinen Mantel aus und legte sich den über die Schulter.
Er ging weiter seines Weges und lies die Sonne und den Nordwind hinter sich zurück .....

Die Nähe zu Menschen ist wie die Nähe zum Feuer.
Zu nahe verbrennt man sich und zu weit weg erfriert man.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Geralt« (14. Oktober 2011, 10:30)


friedel

Registrierte Benutzerin

Beiträge: 982

Wohnort: Bayern

Nationalität: Deutschland

Beruf: Labor

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 14. Oktober 2011, 18:32

Manchmal können alle Tricks und Mühen vergeblich sein, um etwas zu erreichen. Aber mit einem einfachen Lächeln schafft man es.
Keine Aussage wird wahrer, indem sie häufig wiederholt wird.
Aber sie gewinnt dadurch ungemein an Glaubwürdigkeit. (UT)
Wer den Willen hat, etwas zu tun (oder zu lassen), findet auch einen Grund dafür. (UT)

friedel

Registrierte Benutzerin

Beiträge: 982

Wohnort: Bayern

Nationalität: Deutschland

Beruf: Labor

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 17. Oktober 2011, 14:48

Manchmal können alle Tricks und Mühen vergeblich sein, um etwas zu erreichen. Aber mit einem einfachen Lächeln schafft man es.

Allerdings ist es fraglich, ob der Nordwind mehr erfolg gehabt hätte, hätte er gelächelt statt geblasen.
Keine Aussage wird wahrer, indem sie häufig wiederholt wird.
Aber sie gewinnt dadurch ungemein an Glaubwürdigkeit. (UT)
Wer den Willen hat, etwas zu tun (oder zu lassen), findet auch einen Grund dafür. (UT)

Ähnliche Themen