Beiträge von Snow

    Vielen Dank für die Feedbacks.


    Ich habe hin und her überlegt ob ich bei einer Doku mitwirken möchte. Ich entschied mich dann dafür, weil viele Menschen eine falsche Vorstellung von Autismus haben und ich immer wieder höre: "was du, ein Asperger? Ich dachte einfach immer du hast kein Interesse an anderen Menschen."
    Ich wollte zeigen dass hinter dem vermeintlichen "Desinteresse" so viel mehr steckt als Arroganz oder Schüchternheit.
    Daher finde ich nicht dass es mutig war. Es war mir einfach ein Anliegen das ganze Thema offen anzusprechen.


    Meine Aussage in der Doku, dass meine Hunde mir wichtiger sind als mein Ehemann, finden die Leute ziemlich heftig. Aber bis jetzt fand ich das gar nicht schlimm... Es ist eben so und das hab ich auch von Anfang an so kommuniziert. Aber ich habe meinem Mann heute wenigstens gesagt, dass er mein lieblings Mensch sei.


    Die Doku kann man leider noch nicht online sehen.

    Danke für euer Feedback


    Ich arbeite nur 50% und habe eine 1/4 IV Rente. In der Doku wird das nicht erwähnt, das ist der einzige Punkt den ich nicht gut finde. Ich habe im Alltag doch einige Einschränkungen, das kommt in der Doku nicht so zur Geltung.


    Vom Zeitpunkt her waren die Dreharbeiten etwas ungünstig. Inzwischen sind wir schon weiter mit dem Umbau.


    Sunny: nach der Ausstrahlung der Doku hat sich meine Mutter wieder extreme Vorwürfe gemacht. Ihr ist früh aufgefallen dass ich anders bin als meine Geschwister und sie ging mit mir zum Arzt. Aber der meinte, sie solle abwarten. Sie macht sich nun Vorwürfe weil sie denkt, sie habe zu wenig unternommen.
    Ich finde sie hat schon viel gemacht, vor allem hätte man vor 30 Jahren wahrscheinlich kein Asperger bei einem Mädchen diagnostiziert.
    Mütter machen was sie können und wollen für ihre Kinder nur das Beste. Ich habe das gespürt und ich bin meiner Mutter sehr dankbar, für alles.
    Menschen die keine Ahnung von der Problematik haben sollen ihre Meinung für sich behalten. Schon gar nicht sollten die Vorwürfe gegen Eltern äussern

    Mein Chef hätte ab Nov. oder nach Vereinbarung eine Stelle zu vergeben als Hochbauzeichner/Zeichner EFZ Richtung Architektur, gerne mit Erfahrung in der Bauleitung, Teilzeit möglich, Büro befindet sich in der Region Basel/Baselland.


    Unser Bauleiter arbeitet noch bis Ende Oktober bei uns, danach geht er in Rente.
    Mein Chef und ich sind beide Asperger, darum hatte mein Chef die Idee, einen Asperger als Mitarbeiter anzustellen.


    Bei Interesse an dem Job, oder falls ihr jemanden kennt der in dieser Brache und Region arbeiten möchte, könnt ihr euch gerne bei mir melden.


    Danke!


    Liebe Grüsse
    Snow