Beiträge von Ella

    Welche Erfahrungen habt ihr Leute allgemein mit Selbsthilfegruppen? Sind da Leute mit sehr unterschiedlichen Ausprägungen dort?

    Ja, die Ausprägungen können sehr unterschiedlich sein. Ich war auch mal in Selbsthilfegruppen, musste mit der Zeit aber feststellen, dass mich diese nicht sonderlich weiter bringen, weshalb ich aus allen ausgetreten bin. Aber ich denke, dass Selbsthilfegruppen für manche sehr hilfreich sein können. Manchmal tut es einfach gut, mit anderen Menschen sprechen zu können, die mit ähnlichen Herausforderungen kämpfen, gerade wenn die Diagnose noch frisch ist.


    So bevorzuge ich inzwischen beispielsweise dieses Forum, da ich mich hier gezielt mit Themen befassen kann, die mich aktuell bewegen und interessieren.

    Meine Erfahrung auf Reisen hat ergeben, dass die Nachrichten in den klassischen Medien oft sehr subjektiv und meinungsbildend sind und aufgrund ihrer Unsachlichkeit schlichtweg nicht der Realität entsprechen. Somit halte ich es so, dass ich zwar regelmässig klassische Nachrichten verfolge, sie aber nicht als Quellen für Wahrheiten und tatsächliches Weltgeschehen betrachte. Vielmehr geht es mir darum, darüber informiert zu sein, in welche Richtung das Volk gelenkt werden soll und was man uns alles glauben machen möchte. Amüsant finde ich jeweils die Leserkommentare, wenn denn welche zugelassen werden.


    Leider musste ich feststellen, dass die Qualität vieler alternativer Medien nachgelassen hat und dort oft skurrile Verschwörungstheorien kursieren, die nicht sachlich bewiesen werden können.

    Zudem sehe ich es auch so, dass diese Themen oft nichts mit meinem Alltag und meiner Realität zu tun haben. Sie lenken mich vielmehr davon ab und verwirren mich, da ich sie nicht alle auf ihren Wahrheitsgehalt prüfen kann.


    Gerade die Berichterstattung über Corona hat mir dies wieder deutlich aufgezeigt.