Selbsthilfegruppe

  • Hallo Zusammen,

    ich weiss, das Thema Selbsthilfegruppe war hier im Forum vor ein paar Jahren bereits einmal ein Thema.

    Vor zwei Wochen war ich an einem Elternseminar für Eltern mit Kindern mit ASS. Mir hat der Austausch wären und nach dem Seminar extrem gut getan und habe im Internet nach einer Selbsthilfegruppe gesucht.

    Leider musste ich feststellen, dass betreffend ASS im Internet wenig zu finden ist. Zum Beispiel habe ich kein Forum für Eltern mit ASS Kindern gefunden oder Selbsthilfegruppen für Betroffene oder Eltern mit ASS Kindern.

    Vielleicht könnt ihr mir das weiter helfen?

    Wie seht ihr das betreffend SHG?

    Ich habe mir überlegt eine SHG auf die Beine zu stellen. Vielleicht besteht ja einen Bedarf dafür.

    Ich habe mir auch überlegt, jetzt in der Coronazeit, eine SHG übers Internet via Teams oder Skipe zu machen? Was haltet ihr davon? Habe gedacht das wäre noch eine Möglichkeit, da ich von mir selber weiss, dass so Situationen wie an einen neuen Ort zu gehen oder neue Menschen zu treffen extrem stressig und belastend sind. Und so könnte jeder von sich zuhause aus, wo man sich wohl fühlt, an den Treffen teilnehmen.

    Sind nur so Ideen die in meinem Kopf herum spinnen.

    Nächst Woche treffe ich mich mit einer Fachfrau für ASS Kids betreffend SHG.


    Würde mich über ein Feedback von Euch freuen:)

  • Wo würden die Treffen stattfinden? Ich bin interessiert, allerdings sind für mich, bis das Schlimmste vorüber ist, reale Treffen auch zu angstbehaftet (und via Internet bin ich nicht geübt). Soll es eine Gruppe für Betroffene sein?

  • Patou, danke für Deinen Tipp. Ich bin auf der Suche im Internet nie auf diese Seite gestossen :/.

    Auf der Homepage von dem Selbsthilfezentrum Zürich Oberland / Pfannenstiel gibt es keine SHG für Asperger Betroffene und/oder Eltern/Angehörige.


    ich bin aus der Region rechtes Zürichseeufer und würde daher in dieser Gegend eine Gruppe für Betroffene machen.

    Das kann ich gut verstehen.

    Daher habe ich gedacht, dass vielleicht ein Bedarf per Internet da ist.

    Ist vielleicht auch etwas unpersönlich und doch kann ein gewisser Austausch stattfinden.


    Wäre noch interessant zu erfahren, wie es Euch jetzt in dieser Zeit mit Corona so geht und wie es Euch im Lockdown so ergangen ist?

    Vielleicht würdet Ihr uns gerne davon erzählen:)

  • Ich habe damit gemeint, dass man evtl. eine SHG per Skype oder Teams, also per Internet machen könnte. So könnten evtl. auch diejenigen die aus Deutschland hier im Forum sind, teilnehmen.

    Gerade auch jetzt, da dass mit dem Coronavirus wieder schlimmer wird, könnte man Kontakt auf einer persönlicheren Basis halten. Ich finde ein Forum super, aber geschriebenes kann doch auch zu Missverständnissen führen oder man kann sich evtl. schriftlich nicht ganz so gut ausdrücken wie mündlich.

  • Ich bin ja in der Bundesweiten(Deutschland) SHG die wg. Covid19 eingerichtet wurde. Das läuft über Zoom-Meeting. Aber es gab Bedarf an Kontakt in kleinerem Rahmen, praktisch als Untergruppe zwischen den wöchentlichen Meetings.


    An Technik verwenden wir das hier:


    https://www.buehl.de/digitalisierung/Palim-Palim


    Die Stadt Buehl hat dieses Angebot eingerichtet und es ist wirklich barrierefrei.


    Hinter der Oberflaeche steckt das open-source-Programm jitsi, da fuehle ich mich wesentlich sicherer als bei zoom und den anderen Konferenz-Moeglichkeiten.

    Da schalte ich sogar meine Kamera ein. ;-)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!