Öffentlicher Team-Entscheidungslog

  • Hallo,


    im Rahmen einer benutzerfreundlichen Transparenz zu den Entscheidungen des Teams möchte ich den Vorschlag einbringen, dass das Team in diesem Forum einen Log-Thread einführt, in welchen als Beispiel kurz und kompakt zusammengefasst wird, aus welchen Gründen ein Nutzer des Forums gesperrt wurde.
    Dies würde meiner Ansicht nach vermeiden, dass Anfragen von Seiten der Userschaft entstehen, warum eine Entscheidung "xy" vom Team beschlossen wurde.


    Es würde mich sehr freuen, wenn sowohl von Seiten der Userschaft als auch von Seiten des Teams über diese Idee diskutiert wird.


    Raxmon

    3 Mal editiert, zuletzt von Raxmon ()

  • Salü zusammen,


    im Rahmen einer moderatorenfreundlichen Effizienz, können wir eurem Wunsch nicht entsprechen.


    Ich kann euch versichern, dass die Entscheidung einer Sperrung immer von allen Moderatoren mitgetragen wird.
    Dass in den meisten Fällen eine längere Tage bis Wochenlange Diskussion im TeamTalk vorangeht.
    Und selbst dann uns in manchen Fällen die Entscheidung einer Sperrung nicht leicht fällt.


    Fast alle vorher gesperrten Teilnehmer haben eine begründete Verwarnung bekommen.


    Und ich denke, es liegt im Interesse aller Beteiligten, dass diese Verwarnungen nicht öffentlich ausgesprochen werden.

    Dies würde meiner Ansicht nach vermeiden, dass Anfragen von Seiten der Userschaft entstehen, warum eine Entscheidung "xy" vom Team beschlossen wurde.

    Das glaube ich nicht.
    Wie ich es aus anderen öffentlichen Foren auch kenne, werden Moderatoren-Entscheidungen dann um so häufiger kommentiert und in Frage gestellt.


    Wir (Moderatoren) merken, dass all zu oft einfach die Nutzungsbestimmungen nicht beachtet werden, und Verwarnungen werden basierend auf diesen Regeln ausgesprochen.

    Ich denke, auch die Mitglieder hier sollten merken, dass wir nicht leichtfertig mit den Sperrungen umgehen, und Verwarnungen wie eine "gelbe Karte" sind.
    (bei "rot" muss man einfach den Platz verlassen)


    Ich bitte euch das zu respektieren.


    Gruss Geralt


    Die Nähe zu Menschen ist wie die Nähe zum Feuer.
    Zu nahe verbrennt man sich und zu weit weg erfriert man.

  • Eine ganz banale Frage: Aus welchen Gründen kann ein Forumsmitglied gesperrt werden?

  • Eine banale Antwort: Ein User kann gesperrt werden, wenn er sich nicht an die Nutzungsbedingungen hält, wenn ich Geralts Antwort richtig verstanden habe.
    Ich werde jetzt mal die Nutzungsbedingungen ausdrucken und diese nach etwaigen Unklarheiten, bzw unterschiedlichen Auslegungsvarianten untersuchen und dann eine Meinung dazu abgeben.

  • Eine banale Antwort: Ein User kann gesperrt werden, wenn er sich nicht an die Nutzungsbedingungen hält, wenn ich Geralts Antwort richtig verstanden habe.

    Genau so ist es! :thumbsup2:



    Übrigens muss jeder User, der sich hier im Forum registrieren will, den Nutzungsbestimmungen zustimmen.
    Da gibts ein Kästchen zum ankreuzen: Ich habe die Nutzungsbestimmungen gelesen und akzeptiere sie.
    Es steht also jedem frei, ob er sich gemäss den Forenregeln verhalten will oder ob er lieber auf eine Anmeldung verzichtet. Nachträgliches nörgeln bringt da nichts...

  • Ich würde jedem User raten sich die Nutzungsbestimmungen hier auszudrucken und sich immer bereit zu halten, sie genau zu studieren und vor dem Abschicken eines Beitrages diesen genau zu prüfen.
    Gewisse Regeln sind aber immer sehr dehnbar und man könnte ewig diskutieren, was man darunter versteht. Vor allem jene In 4.1.6.


    Im Zweifel lieber NICHTS schreiben hier! So kann man sich am besten schützen vor dem Sperren.


    Das ist nur meine PERSÖNLICHE Meinung und ich bin Österreicherin und Vielschreiberin hier, also ein "Exote" dessen Meinung sicher nicht allgemein gültig hier sein kann,

  • Ich kenne die Nutzungsbestimmungen, aber diese können je nach dem oder so interpretiert werden. Nächste Frage: Respektieren die Moderatoren das in der Bundesverfassung verankerte Recht auf freie und ungehinderte Meinungsäusserung, wenn sich diese Meinungsäusserungen auf den vom Forum abgedeckten Themenbereich, im konkreten Falle also auf das Asperger-Syndrom, beziehen?

  • Im Zweifel lieber NICHTS schreiben hier! So kann man sich am besten schützen vor dem Sperren.

    Schmutzteufel, du hast hier über 900 Beiträge geschrieben, welche allesamt okay waren. Du bist auch noch nie verwarnt worden, obwohl du anscheinend die Bedingungen bei deiner Anmeldung nicht gelesen hast. Das zeigt doch, dass ein normal höfliches Verhalten "die sogenannte Netiquette" ausreicht, um keine Probleme zu bekommen.


    Daher verstehe ich jetzt das Drama gerade nicht, dass du hier ablässt...

  • Im Zweifel lieber NICHTS schreiben hier! So kann man sich am besten schützen vor dem Sperren.

    So "krass" würde ich das auch nicht sehen.
    Wenn wir (Moderatoren) etwas nicht in Ordnung finden, dann:
    1. Bitten wir die Teilnehmer von einem bestimmten Thema wegzukommen, oder konfrontative Äusserungen zu unterlassen
    2. Falls das nichts nutzt, gibt es (fast immer) zuerst eine Verwarnung
    3. Und wenn das nichts nützt, dann die Sperrung.
    Natürlich hatten wir auch Fälle, wo ein Konto sofort gesperrt wurde (z.B. bei Androhung von Gewalt gegen sich oder andere).
    Und da wurde auch die Polizei benachrichtigt.
    Wir hatten auch "technsche" Fälle, wo ein Benutzernamen unpassend war, und der Benutzer auf eine PN über 30 Tage nicht reagiert hat.
    Wir hatten auch Fälle wo es um vulgäre / obszöne Textstellen ging. Und hier hatten wir zuerst eine Verwarnnung ausgesprochen. ( Die aber nicht zur Verbesserung im Betragen geführt hat.)
    Bei den meisten Fallen ging es um Zuwiderhandlungen gegen die Weisungen der Modoratoren.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Generell kann ich euch emfpfehlen, sich nicht mit den Moderatoren zu streiten.
    Betrachtet uns einfach als Foren-Polizisten. (Wenn ich die Weisungen eines Polizisten nicht befolgt, dann könnt ihr nur verlieren.)
    Wir schauen einfach, dass sich die Teilnehmer hier innerhalb der Regeln benehmen. Und die Diskussionen in moderaten Ton geführt werden.
    Und wir sind dann auch verpflichtet bei Bedarf entsprechend zu reagieren.
    Das ist die Sicht, die ich dazu habe.
    Gruss Geralt


    Die Nähe zu Menschen ist wie die Nähe zum Feuer.
    Zu nahe verbrennt man sich und zu weit weg erfriert man.

  • Ja, aber ihr beantwortet meine Frage nicht. Dass Drohungen, Beleidigungen und Obszönitäten hier nichts verloren haben, ist klar und richtig. Dass derartige Vergehen sanktioniert werden ist korrekt und für ein gesundes Forumsklima unabdingbar. Deshalb stelle ich meine Frage noch einmal: Ist hier das Recht auf freie Meinungsäusserung prizipiell garantiert oder gibt es bestimmte Meinungen, die hier aus der Sicht der Moderatoren keinen Platz haben?

  • Daher verstehe ich jetzt das Drama gerade nicht, dass du hier ablässt...


    :?: Drama? ich habe persönlich eigentlich keine wirklichen Probleme hier. Ich versuche nur zu vermitteln. Es gibt andere User die ziemlich ängstlich und unsicher geworden sind.
    Gerade weil ich die Bedingungen nur überflogen habe, viel geschrieben, und trotzdem nie verwarnt worden bin versuche ich denen hier die dies nicht schaffen, die Gefahr laufen gesperrt zu werden, den Grund aber nicht verstehen, zu vermitteln wie das hier so läuft, als Mittler zwischen der "strengen" Forumspolizei (wie es Geralt formuliert) und Usern die sich vor dieser "fürchten".


    Ich denke ich muss diese "Vermittlerrolle" hier im Forum ausüben, in PN´s einfach herumjammern oder nörgeln bringt nichts. So sehe ich das.

  • Lieber Zugfahrer,


    ich versuche mal, Deine Frage zu beantworten....
    Ich kann hier kein NEIN und kein JA schreiben.
    Grundsätzlich darf hier jeder seine Meinung äussern.
    Es gibt aber auch Dinge, die man trotz Meinungsfreiheit nicht sagt. Leider gibt es dafür kein Handbuch und ich glaube, vielen Aspies würde so ein Handbuch wohl viel weiter helfen.
    Ein Beispiel: wenn jemand ein Problem mit Ausländern hat, und über diese schimpft, stellt sich nun zum einen die Frage, wie er seine Meinung formuliert, denn wenn die Forumulierung *falsch* ist, läuft er Gefahr, dass er das Antirassismusgesetz zu spüren bekommt. Die andere Frage ist dann, ob er nicht auch das Recht hat, sich frei darüber zu äussern.
    Du siehst also, so klar ist das manchmal gar nicht. Wir versuchen, die Beiträge so zu akzeptieren, wie sie geschrieben wurden, aber ziehen auch in Betracht, dass jemand deswegen verletzt sein könnte oder dass es Probleme mit dem Gesetz gibt. Dann greifen wir ein.
    Ich würde mich, wenn ich unsicher bin, lieber nicht äussern oder wenn, dann per PM.
    Bitte bedenke, dass auch Moderatoren Menschen sind und manchmal Fehler machen. Dann kann man uns auch eine PM machen.


    @ schmutzteufel
    Wenn Du persönlich hier keine Probleme hast, dann freut mich das.
    Die User, die ängstlich und verunsichert sind, können den Moderatoren eine PM machen und nachfragen.


    Hinten durch zu jammern und vor allem zu nörgeln hat noch nie jemanden weit gebracht.

    Ich denke ich muss diese "Vermittlerrolle" hier im Forum ausüben, in PN´s einfach herumjammern oder nörgeln bringt nichts. So sehe ich das.


    Es haben schon andere versucht, hier zu vermitteln.....Also bist Du nun hier die Forumsmediatorin? :hm:


    Ich habe ehrlich gesagt schon etwas Mühe, wenn sich hier User als selbsternannte Mediatoren und Anwälte sehen.
    Dieses Forum gehört nach wie vor Plain und niemand anderem. Für seine Stellvertretung ist die Moderation zuständig.
    Die Moderatoren tragen zum einen die Verantwortung hier, was geschrieben wird und haben zum anderen die Befugnis, Entscheide zu treffen.
    Moderatoren treffen NIE alleine eine Entscheidung, diese sind IMMER im Team abgesprochen und deshalb geht es manchmal auch etwas länger, bis die User eine Antwort von uns erhalten.


    Ich bitte Dich und alle anderen User zu respektieren, dass hier die Moderatoren das Forum führen und nicht die User und wir nicht bereit sind, andauernd unsere Entscheide jedem zu rechtfertigen.
    Ich kenne kein Forum, in dem User mitbestimmen und mit entscheiden dürfen, ob und wer gesperrt wird.

    AS ist keine Behinderung und keine Krankheit, sondern eine Besonderheit, die man als Chance nutzen soll.


    Liebe Gruess Sunny :winke:

  • Ist hier das Recht auf freie Meinungsäusserung prizipiell garantiert oder gibt es bestimmte Meinungen, die hier aus der Sicht der Moderatoren keinen Platz haben?


    Du hast hier als Teilnehmer (Gast) genau so viele Rechte auf freie Meinungsäusserung, wie wenn du bei einem Gastgeber (oder Wirt) zu Besuch bist.
    Wenn ein Gast die Hausregeln / Lokal-Regeln nicht befolgt, dann ist es eine Selbstverständlichkeit, dass er (mit oder ohne Verwarnung) des Hauses verwiesen wird.
    Und sich dauernd mit dem Wirt zu streiten, ist der beste Weg zu einem Hausverbot.
    Wir setzen hier das Hausrecht durch.
    Jeder Gast, der sich als Gast benimmt, ist uns willkommen.
    Und wer nicht lernen möchte, sich wie ein Gast zu benehmen, wird gesperrt.
    Das ist die Haltung, die wir den Teilnehmern hier vermitteln möchten.
    Ich denke, da gibt es nicht viel mehr zu sagen.
    Gruss Geralt


    Die Nähe zu Menschen ist wie die Nähe zum Feuer.
    Zu nahe verbrennt man sich und zu weit weg erfriert man.

    Einmal editiert, zuletzt von Geralt ()

  • Wenn ich zum Beispiel (diese Beispiele gibt es alle) schreibe, dass ich als Asperger Mühe mit der allgemeinen Mentalität in der Deutschschweiz habe und dass die Wirtschaft und öffentliche Stellen meiner Meinung nach zu wenig Rücksicht auf Asperger nimmt, schreien die Moderatoren sofort kollektiv auf. Diese Meinungsäusserungen werden von keinem in der Schweiz gültigen Gesetz eingeschränkt und sind somit vollkommen legal. Deshalb fühle ich mich hier unwohl und in meiner freien Meinungäusserung eingeschränkt. Darum stelle ich euch die Frage, ob ihr solche Kommentare toleriert, denn ich bin im Moment recht stark verunsichert.

  • Es haben schon andere versucht, hier zu vermitteln.....Also bist Du nun hier die Forumsmediatorin?


    Nein bin ich nicht. Wenn ich mir zu viel angemaßt habe bitte ich das zu entschuldigen.

  • Ich sehe Dein Problem.....
    Es ist aber ein Unterschied, ob Du schreibst, dass Du Dich so fühlst oder ob Du das behauptest.
    Es mag sein, dass Du dies so empfindest, aber das heisst noch lange nicht, dass es dann so ist.
    Wenn Du nun auch noch auf Deiner Meinung beharrst, dann ist eine Diskussion zum vornherein sinnlos, da es für Dich keine anderen Ansichten und Argumente gibt.

    AS ist keine Behinderung und keine Krankheit, sondern eine Besonderheit, die man als Chance nutzen soll.


    Liebe Gruess Sunny :winke:

  • Klar habe ich meine Meinung und klar vertrete ich diese. Ist das in diesem Forum erwünscht?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!