Spüche und Zitate die euch etwas bedeuten :

  • "Ich habe grosse Achtung vor der Menschenkenntnis meines Hundes, er ist schneller und gründlicher als ich " Fürst Bismarck
    liebe Grüsse von Cindy

    Der wertvollste Besitz, den man haben kann, ist Seelenfrieden. Friede kommt von innen und kann niemals durch materielle Werte entstehen.
    -Sathya Sai Baba-

  • " Es gibt ebensowenig hundertprozentige Wahrheit, wie hundertprozentigen Alkohol "


    siegmund freud

    Der wertvollste Besitz, den man haben kann, ist Seelenfrieden. Friede kommt von innen und kann niemals durch materielle Werte entstehen.
    -Sathya Sai Baba-

  • Mit Verlaub, aber Siegmund Freud wagte es, dem göttlichen Platon und dessen Epigonen zu widersprechen? Gemäss Platon handelt es sich bei den drei allerhöchsten Prinzipien des Einen um das absolut Gute, um das absolut Wahre und um das absolut Schöne, welche in ihrer transzendenten Reinheit dermassen gut, wahr und schön sind, so dass sie sich jeglicher räumlich-zeitlichen, sprich menschlichen Vorstellungskraft entziehen. Deswegen nannte Platon das Eine, also das Gute, das Wahre und das Schöne, zuweilen zusammengefasst auch Gott. Gemäss Boëthius ("Trost der Philosophie", um 520 n. Chr.) ist das die absolute Glückseligkeit.


    Nach dieser platonischen, bzw. neuplatonischen Lehre gibt es zwar unvorstellbarerweise das absolut Gute, aber es gibt NICHT das "absolut Böse", weil dies wiederum unmöglich wäre. Das Böse stellt hierbei lediglich ein innerlich stufenweise vollzogenes Entfremden vom absolut Guten dar. Aber ich glaube, Siegmund Freud ist philosophisch alles andere als der platonisch/neuplatonischen Ecke zuzuordnen...


    (Geschätzte Cindy2003, mir bitte, bitte diesen kleinen Einwand zu Freud nicht übel nehmen. Es sprang mir bloss grad ins Auge, ich bitte vielmals um Verzeihung.)




    Womit wir auch bei einem Zitat wären, welches für mich in jüngster Zeit an Bedeutung gewonnen hat, nämlich vom spätantiken heidnischen Neuplatoniker Proklos (412-485 n. Chr.):


    "Höher als alles wie auch immer am Guten Teilhabende steht das primär Gute, d.h. das, was nichts anderes ist als gut. Wenn nämlich alles Seiende nach dem Guten strebt, dann ist offenbar, dass das primär Gute jenseits des Seienden ist."


    Proklos

    "Uns Menschen in dieser Welt ist daran am meisten gelegen, dass wir das Verlorene wieder suchen. So wir nun wollen suchen, so müssen wir nicht ausser uns suchen!"


    Jacob Böhme (Schuhmacher, Philosoph, Mystiker und Alchimist, 1575-1624)

    4 Mal editiert, zuletzt von Wieland ()

  • "Der Sieg liebt die Sorgfalt."
    - Römisches Sprichwort -


    Für mich bedeutet es, dass jeder Erfolg der genauen Planung bedarf. Denn:



    "Tiefes Wissen heisst, der Störung vor der Störung gewahr sein..."
    - Sun Zu, chinesischer General und Militärstratege -



    Letzteres geht nur durch Routine oder durch genaue Planung des Unvorhersehbaren.


    Somit sagen diese beiden Zitate viel über mich aus: Was ich nicht routinemässig kann, plane ich.

  • Liebe Forenschreiber und -leser :
    ich bin da kürzlich (2016) in einer öffentlichen Einrichtung auf einen "Leitsatz" dieser gestoßen, der da hieß :
    "Der Mensch ist das Maß aller Dinge"
    dies fand ich persönlich äußerst befremdlich, ja sogar anmassend und informierte mich dann über den Schreiber, dieser soll vor unserer Zeitrechnung gelebt haben.
    Soll das heute noch zeitgemäß sein, diese Aussage ist doch eher negativ belegt.
    was meint ihr dazu ?
    liebe Grüße von Cindy und dem Weihnachtsmann-:)

    Der wertvollste Besitz, den man haben kann, ist Seelenfrieden. Friede kommt von innen und kann niemals durch materielle Werte entstehen.
    -Sathya Sai Baba-

  • In einer Zeit grassierender Gewinnoptimierungsbestrebungen finde ich es durchaus richtig, dass mal darauf hingewiesen wird, was eigentlich wichtig ist.

    Mein natürlicher Zustand ist verträumte Abwesenheit. Seit 45 Jahren lebe ich gegen meine Natur.

  • Wie einige vielleicht wissen bin ich ein Star Trek Fan. Bei einer Folge hörte ich etwas was ich richtig schön fand. Ein Formwandler der ein Aussenseiter ist und der auch ziemlich zurückhaltend ist wollte eine Frau heiraten damit sie ihr Kind behalten durfte. Dafür musste er eine richtige Begründung haben die lautete:
    "Bevor ich ihr begegnete, war meine Welt eine viel kleinere Welt. Ich blieb für mich alleine, ich brauchte niemanden und war stolz darauf. Die Wahrheit ist, ich schämte mich dafür wie ich war. Fürchtete das wen man sehen kann wie anders ich wirklich bin man von mir zurückschrecken würde. Loxana sah wie ich wirklich bin und sie schreckte nicht davor zurück, sie wollte sogar mehr sehen. Zum ersten mal in meinem leben wollte mich jemand so wie ich bin und das hat mich für alle Zeiten verändert. Als ich ihr begegnete hörte ich endlich auf damit allein zu sein."
    Ich fand das, das irgendwie auch auf mich zutrifft und das ich das auch eines Tages zu einer Frau sagen kann.

  • "Dancing on the path and singing, now you got a way. You can reach that goals that you have set from know on every day. There is no way you would go back know, oh no, those days are past. Life is waiting for the one how loves to live, and it's not a secret!" - Sonata Arctica 'Victoria's Secret'


    https://www.youtube.com/watch?v=QonQ_8qnAbY

    Life is waiting for the one who loves to live - and that's not a secret!

    Einmal editiert, zuletzt von Geisterheld ()

  • "Der organisierte Wahnsinn ist die grösste Macht in der Welt"


    Gerhard Hauptmann

    Der wertvollste Besitz, den man haben kann, ist Seelenfrieden. Friede kommt von innen und kann niemals durch materielle Werte entstehen.
    -Sathya Sai Baba-

  • "Wer sich zum Schaf macht, den fressen die Wölfe " Zitat...


    was soll das heissen ? heisst das, nur wer ständig Schläge austeilt und Mitmenschen verletzt wird in der Gruppe akzeptiert ? ich habe als AS überhaupt nicht die Intention so etwas zu tun und möchte meine Kraft auch darauf nicht verschwenden, ich habe kein Interesse daran, ein Wolf zu sein....
    was habt ihr dazu für Gedanken oder Erlebnisse, viell auch Tipps, wie man der hetzenden Meute entgehen kann ? ohne gefressen zu werden...
    liebe Grüsse von Cindy

    Der wertvollste Besitz, den man haben kann, ist Seelenfrieden. Friede kommt von innen und kann niemals durch materielle Werte entstehen.
    -Sathya Sai Baba-

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!