Video-Games und PC Spiele

  • Ich zocke sehr gerne Strategie und Kampfspiele.
    Zur Zeit sind das Ghost Recon Phantoms, Boom Beach und Clash of Clans.


    Auch habe ich vor einen Clan bei Boom Beach oder bei Clash of Clans für dieses und das .de Asperger-Forum zu eröffnen.
    Falls Interesse besteht, so meldet euch bitte bei mir, oder direkt hier im Thread.


    M.F.G ChrisH

  • Eigentlich mag ich die Spiele der Europa Universalis Reihe ganz gern:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Europa_Universalis
    Wäre das typisch für jemanden mit Asperger, wenn es in einer Rezension über Europa Universalis III heisst, es wäre ein „Komplexitätsmonster (…) für Sonderlinge, die neben ihrem Geschichtsstudium einfach zu viel Zeit haben.“?
    http://www.stern.de/digital/co…trategieklops-581858.html
    Dabei studiere ich weder Geschichte, noch habe ich dies je getan...

  • Ich spielte Gran-Turisimo 5 ca 3 jahre lang. Bin fast 500'000km gefahren und habe über 1000 Autos.
    Zur Zeit spiele ich sporadisch Battle Pirates. Ist so ein Browser Game. War vorne mit dabei aber es ist mir recht vergangen. Die Betreiber Firma fehlt es an moralischer Verantwortung.
    Die meisten PC spiele sind mir zu hektisch. Wie ich GT5 so intensiv zocken kann ist mir schleierhaft. Ich verfalle in eine art Trance und dann gescheit alles wie im Zeitlupen Tempo und alles wird ganz klar. Ich habe mich schon gefragt ob ich dann wie ein NT bin. Im alltag sind 120Kmh auf der Autobahn nur zeitlich begrenzt möglich, Deutsch Autobahnen gehen gar nicht. Im GT5 hingegen kann ich 500 Meilen in Daytona in einem NASCAR (Stossstange an Stossstange) oder Stundenweise Nordschleife mit einem Le Mans Prototyp fahren ohne "meltdowns".

  • Hallo DS86


    Ich liebe die Total War Reihe.


    Im Moment spiele das neue Attila Total War am meisten.


    Ich finde es interessant und auch nicht gerade einfach, weil man durch den Bau von vielen Gebäuden, insbesondere diejenigen zur Steigerung der öffentlichen Ordnung, Nahrung einsetzen muss. Wenn man aber hoch entwickelte Landwirtschaftsgebäude baut, sinkt wiederum die öffentliche Ordnung. Hinzu kommt bei vielen Gebäude noch die Verarmung, die durch die Gebäude entsteht.


    Man muss aber auch immer gut überlegen, welche Gebäude man wo bauen will, wegen der Beschränkten Anzahl an Bauplätzen.


    Dass man eroberte Städte jetzt auch einfach komplett niederreisen kann finde ich auch interessant und es gibt dem Spiel ebenfalls einen ganz neuen Charakter.


    Das gleiche gilt auch für die Horden, die ebenfalls neu sind.

  • Ich spiele schon seit ich klein bin Videospiele. Heute sind sie für mich ein guter Ausgleich zu meinem Sozialleben, das mich oftmals schnell erschöpft. Beim Zocken kann ich völlig entspannen und mich erholen.


    Geralt: Heute habe ich mir The Witcher 3: Wild Hunt gekauft ;)

  • Ja, Total War Attila ist richtig genial! Ich habs auch, doch ich erwarte noch ein paar Patches: Einige Dinge laufen noch nicht so gut. Ich mein, es kann nicht sein, dass wenn ich einen Krieg begonnen habe und den locker gewinne, dann mein gesamtes Geld verbrauchen muss, nur weil ich mit dem Wiederaufbau meines Reichs beschäftigt bin. Bei Total War Rome 2, also dem Standardspiel, ist das bis jetzt auch nicht so gewesen und ich vermute mal, dass das echte Rom auch nicht bei jedem Kleinkrieg fast bankrott ging.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!