Du bist nicht angemeldet.

1

Samstag, 7. August 2010, 12:32

Filmtipp: My name is Khan

Hallo
Bin auf diesen Film gestossen, in dem ein Asperger Betroffener die Hauptperson ist. Hat jemand den Film gesehen? Ist er empfehlenswert?

zum Film

grüsse

soleil

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »soleil« (7. August 2010, 21:54)


Thomas Girsberger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 34

Wohnort: Itingen BL

Beruf: Kinder- und Jugendpsychiater

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 31. Oktober 2010, 08:33

Kommentar zum Film "My Name is Khan"

Dieser Film ist jetzt auf DVD erhältlich und sehr empfehlenswert. Zitat aus dem DVD-Cover: "Rizvan Khan ist ein indischer Moslem, ein scheuer, kluger Mann mit Asperger-Syndrom. Er verliebt sich in San Francisco in die schöne allein erziehende Hindu-Mutter Mandira. Die beiden heiraten gegen den Widerstand ihrer Familien und sind glücklich - bis zu den Terroranschlägen am 11. September, die ihr Leben auf brutale Weise zerstören. Um Mandira, seine Liebe zu beweisen, begibt sich Rizvan auf eine abenteuerliche Reise gegen Intoleranz und Rassismus quer durch Amerika, um dem US-Präsidenten eine persönliche Botschaft zu übermitteln: Mein Name ist Khan, und ich bin kein Terrorist."

Der Kommentar "Eine prächtige Mischung aus Forrest Gump und Rain Man" beschreibt den Film recht treffend. Wer noch nie einen Bollywood-Film gesehen hat, für den/die werden gewisse phantastische Einlagen etwas gewöhnungsbedürftig sein. Ich persönlich habe den Film allerdings ausgesprochen spannend gefunden und war immer wieder sehr berührt. Die schauspielerische Leistung von Shah Rukh Khan, der den Mann mit Asperger-Syndrom darstellt, ist grossartig.