Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: asperger-forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 13. März 2014, 04:31

Film: Le cerveau d'Hugo

Le cerveau d'Hugo von Sophie Révil (Frankreich, 2012)
Ein französischer Film, von dem ich leider nirgends eine synchronisierte bzw. untertitelte Fassung gefunden habe:

Hugo ist ein begnadeter Pianist und ein echtes Rätsel: Er wurde als Autist geboren und hat eine bemerkenswerte Intelligenz. Die Doku-Fiktion erzählt mit Hilfe von Schauspielern verschiedener Altersstufen Hugos Geschichte von der Geburt bis zu seinem 22. Lebensjahr und lässt auch andere Autisten sowie deren Eltern zu Wort kommen.

Die Interviews mit den verschiedenen Betroffenen bzw. deren Eltern fand ich sehr interessant. Erschreckend hingegen fand ich die Sequenzen, in denen die Anwendung von ABA (Applied Behavior Analysis - angewandte Verhaltensanalyse) dokumentiert ist: Bei ABA werden autistische Kinder durch operante Anleitung (beispielsweise Festhalten) zu bestimmten Verhaltensweisen gezwunden. Diese Form der Umerziehung war bzw. ist in Frankreich als Therapieform anerkannt, in der Schweiz, soweit ich informiert bin, aber nicht.

Der Link zum Film auf Youtube (Sendung Culture Info):
http://www.youtube.com/watch?v=6ASAHKoFqVQ


Grüsse, Satu

Ähnliche Themen