Du bist nicht angemeldet.

Phoebe_Halliwell

Registrierte Benutzerin

  • »Phoebe_Halliwell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Wohnort: Bern

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 23. September 2014, 21:31

Selbsthilfegruppe Asperger Frauen

Hallo zusammen

Eine Selbsthilfegruppe in Bern ist schon fast startbereit. Es braucht nur noch eine Frau, damit die Gruppe gegründet werden kann.
Ich habe mich heute auch angemeldet.
Wenn du auch eine Gruppe suchst oder an einer teilnehmen möchtest, melde dich bitte telefonisch hier an:



Selbsthilfe BE - Beratungszentrum Bern
Bollwerk 41
3011 Bern
031 311 43 86


Ich würde mich sehr freuen, wenn diese Gruppe bald entstehen könnte. :)

Grüsse, Phoebe

Passiflower

unregistriert

2

Dienstag, 23. September 2014, 22:05

Hi Phoebe

Was ist mit "Selbsthilfegruppe Asperger Frauen" genau gemeint?

Treffen sich ...
- Frauen die selber Asperger diagnostiziert sind?
- NT Frauen in einer Beziehung mit einem Asperger (Mann / Frau)?
- NT Frauen mit Asperger Kindern?
- Ein Teekreis von Frauen die sich gerne über Asperger unterhalten?

Es wär schon noch wichtig hier näher zu informieren, was der Zweck der SHG ist ;-)

LG Passi

sid

Moderatorin

Beiträge: 1 100

Wohnort: Kt. Bern

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 23. September 2014, 22:16

Hoi Passiflower

Ganz einfach: Frauen mit Asperger-Syndrom ^^

(wenn du den angegebenen Link von Phoebe anklickst, erfährst du mehr)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sid« (23. September 2014, 22:17)


Passiflower

unregistriert

4

Dienstag, 23. September 2014, 22:44

Hallo Sid

Habe ich - bin aber nicht spontan und schlüssig schlau draus geworden. Weil: Es gibt noch keine bestehende SHG für Leute mit Asperger Syndrom auf dieser Website. Nun soll aber eine SHG spezifisch für -> Frauen <- mit AS neu gegründet werden. Wo es statistisch gesehen deutlich weniger Frauen mit diagnostizierter AS gibt wie Männer.

Ich verstehe nicht, warum man in BE nicht erstmal versucht eine SHG für "Menschen mit AS" zu gründen? Wenns dann den Frauen mit den Männern zu doof wird können sie ja noch immer separat ....

... aber wahrscheinlich ist meine Logik einfach zu logisch :-)

Phoebe_Halliwell

Registrierte Benutzerin

  • »Phoebe_Halliwell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Wohnort: Bern

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 23. September 2014, 22:57

Hallo zäme

Mir wurde dieser Link von meiner Therapeutin weiter geleitet. Ich habe in meiner Recherche auch gesehen, dass es statistisch weniger Frauen gibt. Und ich hätte auch nichts gegen eine Gruppe "Menschen mit Asperger".
Aber da ich die Diagnose erst seit einer Woche habe, bin ich nicht wählerisch sondern dankbar egal was es ist. Und da es meines Erachtens keine Asperger-Gruppe für Betroffene gibt, hab ich gedacht, ich poste es hier mal, in der Hoffnung, dass ich noch jemanden finde, damit die Gruppe gegründet werden kann. Ich bin nicht die Initiantin, sondern habe ich als vierte angemeldet und ich kenne die Initiantin auch nicht.

FAlls es eine Asperger-SHG für Betroffene in Bern gibt, wäre ich froh um Hinweise.

Grüsse :) Phoebe

Passiflower

unregistriert

6

Dienstag, 23. September 2014, 23:04

Ich würde mich gerne dazu gesellen, wenn "mann" denn auch erwünscht ist ;-)

Diagnose seit einer Woche?

LG Passi

sid

Moderatorin

Beiträge: 1 100

Wohnort: Kt. Bern

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 23. September 2014, 23:20

Ich kenne die Geschichte etwas näher, da ich bereits mit der Initiantin der Gruppe Kontakt per E-Mail hatte.

Diejenige Person, welche die Gruppe gestartet hat, ist eine junge Frau mit Asperger-Syndrom. Sie wollte die Gruppe eigentlich persönlich organisieren (die ersten Treffen waren bei ihr zu Hause), ist aber dann an ihre Grenzen gestossen.

Nun hat sie Hilfe bei Selbsthilfe-Organisation BE geholt, damit sie bei der Bildung dieser Gruppe unterstützt wird und die ganze Idee nicht im Sande verläuft... (RW) Die Treffen können neu auch in den Räumlichkeiten der Selbsthilfe BE abgehalten werden (gegen einen minimalen Selbstkostenbeitrag).

Ihre Idee ist, ein Treffen speziell für Frauen zu organisieren, da sie gemerkt hat, dass sie ganz andere Mitteilungsbedürfnisse hat als die ihr bekannten, männlichen Asperger.


Es ist leider so, dass es generell sehr wenig SHG gibt für Betroffene, egal ob männlich oder weiblich. Es gibt sogar mehr Gruppen für Eltern und Ehepartner als für Aspies selber (was ja schon traurig ist)! :(

In Ballwil (Kt. Luzern) fand auf Initiative von Sunny diesen Frühling erstmals ein Aspie-Treff statt. Weitere Infos findet ihr unter:
Selbsthilfegruppe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sid« (23. September 2014, 23:24)


Passiflower

unregistriert

8

Dienstag, 23. September 2014, 23:37

Ihre Idee ist, ein Treffen speziell für Frauen zu organisieren, da sie gemerkt hat, dass sie ganz andere Mitteilungsbedürfnisse hat als die ihr bekannten, männlichen Asperger.
Ja da gibt es sicher Unterschiede. Der Wert einer SHG ist für mich aber die unterschiedliche Betrachtungsweise Gleichgesinnter und die Diskussion darüber. Bei den erwachsenen Aspergern dürften die Themenschwerpunkte Arbeit, Beziehung und Sozialleben für Mann und Frau in etwa ähnlich sein - vermute ich mal. Sind denn ihre bekannten männlichen Asperger irgendwie organisiert?

Zugfahrer

unregistriert

9

Dienstag, 23. September 2014, 23:55

Nein, sind sie im Moment nicht.

sid

Moderatorin

Beiträge: 1 100

Wohnort: Kt. Bern

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 24. September 2014, 11:03

Ich kenne die junge Frau nur durch meine E-Mail Kontakte, nicht aber persönlich. Ich bekam ihre Adresse damals von meiner Psychiaterin, als sie versuchte, diese Gruppe aufzubauen. Damals war Selbsthilfe BE noch gar nicht involviert.

Ich kann mir gut vorstellen, dass gerade jüngere Frauen das Bedürfnis haben, sich über Beziehungen, Partnerschaft, Sex, Gefühle usw. auszutauschen, ohne dass dabei Männer anwesend sind. Ich selber habe bereits Schwierigkeiten, mich zu (von mir aus gesehen) persönlichen Themen überhaupt mündlich zu äussern. Sind dann noch Männer anwesend, macht es die ganze Sache noch schwieriger (ist mir bei heiklen Themen irgendwie unangenehm). Es liegt mir eher, mich schriftlich auszudrücken oder eben meine Probleme mit mir alleine auszumachen. Da bin ich persönlich auch noch am üben, mich vermehrt zu äussern...

Ich selber verstehe mich im Alltag sogar besser mit Männern als mit Frauen, kann mir aber durchaus vorstellen, dass eine männerfreie SHG für weibliche Aspies durchaus Sinn macht. Dies hat aber nichts mit Diskriminierung oder gar Männerfeindlichkeit zu tun.

Es wäre wünschenswert, wenn noch mehr Selbsthilfegruppen für Asperger-Betroffene entstehen würden. Vielleicht macht ja jemand den Versuch, eine solche Gruppe z.B. in der Region Bern aufzubauen?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »sid« (24. September 2014, 11:13)


Phoebe_Halliwell

Registrierte Benutzerin

  • »Phoebe_Halliwell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Wohnort: Bern

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 24. September 2014, 18:46

Hallo zäme
Mein Natel hat monatlich nur 500 Mega Download, das fast verbraucht ist. Deshalb komme ich erst am Abend ins Internet...

Ich selber finde, dass es eine "SElbsthilfegruppe für Asperger BEtroffene" geben sollte, da wir ja eh dünn gesät sind ;)

Sid: bist du bereits angemeldet für diese SHG? Hast du vor, dich anzumelden? bzw. hast du vor zu kommen?
Sid: Kannst du die Initiatorin anfragen, ob es für sie auch ok wäre, wenn Passi auch daran teilnimmt? Wenn ja, könnte man die Gruppe in 2 Wochen starten (die Arbeiterin vom Bollwerk, die diese Initiatorin unterstützt ist eben 2 Wochen in den Ferien.) Es wäre doch super, wenn man die Gruppe starten könnte. sonst müssen wir noch länger warten, bis wir eine weitere Frau gefunden haben.

Grüsse us bärn
phoebe

sid

Moderatorin

Beiträge: 1 100

Wohnort: Kt. Bern

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 24. September 2014, 20:17

Hoi Phoebe

Ich habe hier noch weitere Angaben zur geplanten Selbsthilfegruppe:
Die zur Verfügung stehenden Termine sind entweder der 18.10.14 oder der 1.11.14, jeweils von 15.00 bis 17.00 Uhr. Die Gruppe findet in den Räumen der Selbsthilfe BE statt, die Raummiete beträgt Fr. 20.- und wird wahrscheinlich unter den Teilnehmenden aufgeteilt.


Sid: bist du bereits angemeldet für diese SHG? Hast du vor, dich anzumelden? bzw. hast du vor zu kommen?
Ich bin im Moment sehr ausgelastet (IV Berufliche Massnahmen) und werde nicht an der Gruppe teilnehmen.


Sid: Kannst du die Initiatorin anfragen, ob es für sie auch ok wäre, wenn Passi auch daran teilnimmt? Wenn ja, könnte man die Gruppe in 2 Wochen starten... Es wäre doch super, wenn man die Gruppe starten könnte. sonst müssen wir noch länger warten, bis wir eine weitere Frau gefunden haben.
Nein, das werde ich nicht tun.
Meine Meinung dazu ist: Wenn jemand schon seine Zeit opfert um eine Gruppe zu organisieren, sollte man dann auch die von ihm gewünschten Bedingungen einhalten. Der Grund für eine Frauengruppe ist ja genau dieser:

Ich kann mir gut vorstellen, dass gerade jüngere Frauen das Bedürfnis haben, sich über Beziehungen, Partnerschaft, Sex, Gefühle usw. auszutauschen, ohne dass dabei Männer anwesend sind. Ich selber habe bereits Schwierigkeiten, mich zu (von mir aus gesehen) persönlichen Themen überhaupt mündlich zu äussern. Sind dann noch Männer anwesend, macht es die ganze Sache noch schwieriger (ist mir bei heiklen Themen irgendwie unangenehm).

Wenn du möchtest, kannst du mir gerne deine E-Mail Adresse per PN zuschicken. Ich werde sie dann an die Initiatorin der Gruppe weiterleiten. Dann könnte sie direkt Kontakt mit dir aufnehmen. Ihre E-Mail Adresse kann ich nicht mitteilen, da man daraus auf ihre Idendität schliessen kann.


Aber da ich die Diagnose erst seit einer Woche habe
Ich verstehe deine Energie und deinen Begeisterung durchaus, möglichst schnell andere Aspies in einer Gruppe zu treffen. Das ging mit auch so, nachdem ich die Diagnose AS erhalten hatte.
Ich würde dir empfehlen zu lesen und zu lesen und zu lesen.... Seien es Bücher über AS oder auch hier im Forum. Das Forum ist reich an Lebenserfahrungen, Berichten, Tipps von Betroffenen, anderen Sichtweisen usw. Sehr viele Aspies können sich schriftlich viel detaillierter und differenzierter ausdrücken, als es ihnen mündlich möglich ist. Ich habe gerade nach meiner Diagnose unglaublich viel von schriftlichen Berichten und Erzählungen anderer Aspies profitiert.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »sid« (24. September 2014, 20:22)


Passiflower

unregistriert

13

Mittwoch, 24. September 2014, 22:45

Zitat von »Phoebe_Hallywell«
Aber da ich die Diagnose erst seit einer Woche habe

Ich verstehe deine Energie und deinen Begeisterung durchaus, möglichst schnell andere Aspies in einer Gruppe zu treffen. Das ging mit auch so, nachdem ich die Diagnose AS erhalten hatte.
Ich würde dir empfehlen zu lesen und zu lesen und zu lesen.... Seien es Bücher über AS oder auch hier im Forum. Das Forum ist reich an Lebenserfahrungen, Berichten, Tipps von Betroffenen, anderen Sichtweisen usw. Sehr viele Aspies können sich schriftlich viel detaillierter und differenzierter ausdrücken, als es ihnen mündlich möglich ist. Ich habe gerade nach meiner Diagnose unglaublich viel von schriftlichen Berichten und Erzählungen anderer Aspies profitiert.
Ich denke auch Phoebe, dass Du nun nichts zu überstürzen brauchst. Wie ich Dir schon erzählte ist die Diagnose bei mir auch noch recht frisch und wir können uns gerne im Forum oder per PN weiter unterhalten. Was SID schreibt kann ich nur unterstützen. Ich habe vor meiner Diagnose sehr viel hier gelesen und mich mit den Leuten unterhalten können, das hat mich entscheidend weiter gebracht.

LG Passi

Phoebe_Halliwell

Registrierte Benutzerin

  • »Phoebe_Halliwell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Wohnort: Bern

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 25. September 2014, 21:51

Hallo zusammen
Ich habe hier noch weitere Angaben zur geplanten Selbsthilfegruppe:
Die zur Verfügung stehenden Termine sind entweder der 18.10.14 oder der 1.11.14, jeweils von 15.00 bis 17.00 Uhr. Die Gruppe findet in den Räumen der Selbsthilfe BE statt, die Raummiete beträgt Fr. 20.- und wird wahrscheinlich unter den Teilnehmenden aufgeteilt.
Meinst du damit die Asperger-Frauengruppe findet am 18.10. statt? Oder um was für eine SHG handelt es sich da? Kannst du mir nähere Infos geben zu dieser Gruppe?

Ich habe einen anderen Thread gesehen mit einer Umfrage, wann/wo/worüber man ein Treffen veranstalten will. Handelt es sich beim 18.10. um dieses Datum?

Gruess, Pheobe

sid

Moderatorin

Beiträge: 1 100

Wohnort: Kt. Bern

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 25. September 2014, 22:13

Hoi Phoebe

In diesem Thread hier (den du eröffnet hast) wird über die Asperger-Frauengruppe in Bern geschrieben.
Die zur Auswahl stehenden Termine sind entweder der 18.10.2014 oder der 1.11.2014 (je nachdem, an welchem Datum mehr Personen kommen können).


Die andere Gruppe, die du meinst, ist das Ballwiler Aspie Treff (kurz BAT) welches in Ballwil (Kanton Luzern) stattfindet.
Das nächste Treffen ist am 29.11.2014. Es ist für alle Asperger-Betroffene offen.
Weiter Angaben dazu findest du hier: Selbsthilfegruppe

Phoebe_Halliwell

Registrierte Benutzerin

  • »Phoebe_Halliwell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Wohnort: Bern

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 26. September 2014, 19:53

Merci Sid

Aber jetzt bin ich doch bischen verwirrt.
Die Frau vom Selbsthilfezentrum Bollwerk hat nie Termine erwähnt für die Frauengruppe, die noch im Aufbau ist. Sie meinte, das erste Treffen findet erst dann statt, wenn sich mind. 5 Frauen angemeldet haben.
Ich habe ja diesen Thread eröffnen, weil ich gehofft habe, ein weiteres Mitglied für diese Gruppe zu finden, damit sie starten kann. Aber so wie du schreibst, findet schon ein erstes Treffen statt?

Gruess Phoebe

sid

Moderatorin

Beiträge: 1 100

Wohnort: Kt. Bern

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 26. September 2014, 21:35

Hoi Phoebe

Ich habe meine Angaben direkt von der Initiatorin dieser Gruppe. Sie hat mir diese zwei Daten genannt - nicht aber, dass es mind. 5 Teilnehmerinnen braucht. Mit dem Selbsthilfezentrum stand ich nie in Kontakt.

Ich kann dir daher leider keine weiteren Auskünfte geben... :nein2:


Wenn du mehr erfahren möchtest, dann schick mir doch deine E-Mail Adresse per PN.
Wenn du möchtest, kannst du mir gerne deine E-Mail Adresse per PN zuschicken. Ich werde sie dann an die Initiatorin der Gruppe weiterleiten. Dann könnte sie direkt Kontakt mit dir aufnehmen. Ihre E-Mail Adresse kann ich nicht mitteilen, da man daraus auf ihre Idendität schliessen kann.

Phoebe_Halliwell

Registrierte Benutzerin

  • »Phoebe_Halliwell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Wohnort: Bern

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 26. September 2014, 21:45

Schreibe dir gerade eine PN.

Gruess Halliwell

Phoebe_Halliwell

Registrierte Benutzerin

  • »Phoebe_Halliwell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Wohnort: Bern

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 26. September 2014, 21:52

Hallo Sid

Hast du meine Nachricht bekommen? Wäre froh, wenn du mir mehr Infos geben könntest.

Gruess PH

20

Dienstag, 21. Oktober 2014, 17:44

Habe meine diagnose auch noch nicht so lange.
Bin erst jetzt auf diesem Forum gekommen
Werde mich via email anmelden.

Und mir dann auch mal weiter das forum anschauen.