Du bist nicht angemeldet.

Manfred

unregistriert

201

Dienstag, 4. Oktober 2011, 21:38

Der Mond ist nicht immer gleichaussehend, kommt drauffan wie die photonen auf die erdatmosphäre fallen, dass kann nicht sein !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manfred« (4. Oktober 2011, 21:38)


Geralt

Moderator

  • »Geralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 016

Wohnort: AG

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

202

Dienstag, 4. Oktober 2011, 21:39

mond

Ja das stimmt ... :thumbup:
wieder viel zu einfach ...

gebt mir wenigstens etwas Zeit ein neues Rätsel vorzubereiten bevor ihr die Lösung schreibt ....
Ich bin ja jetzt schon ganz schön "ausser Atem"

Die Nähe zu Menschen ist wie die Nähe zum Feuer.
Zu nahe verbrennt man sich und zu weit weg erfriert man.

Manfred

unregistriert

203

Dienstag, 4. Oktober 2011, 21:39

Das rätsel ist paradox !

Manfred

unregistriert

204

Dienstag, 4. Oktober 2011, 21:40

Der Mond ist nicht immer gleichaussehend, kommt drauffan wie die photonen auf die erdatmosphäre fallen, dass kann nicht sein !
dieses Rätsel ist paradox

Geralt

Moderator

  • »Geralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 016

Wohnort: AG

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

205

Dienstag, 4. Oktober 2011, 21:41

Der Mond ist nicht immer gleichaussehend, kommt drauffan wie die photonen auf die erdatmosphäre fallen, dass kann nicht sein !
dieses Rätsel ist paradox
Du kannst den Mond von der Erde nur sehen, wenn er vom Licht der Sonne erhellt wird.
Was du vom Mond siehst , ist eine Reflexion des Sonnenlichts

Die Nähe zu Menschen ist wie die Nähe zum Feuer.
Zu nahe verbrennt man sich und zu weit weg erfriert man.

Manfred

unregistriert

206

Dienstag, 4. Oktober 2011, 21:43

Das ist bei allem so !
Desswegen gibts ja Farben.. ( die länge davon )

Manfred

unregistriert

207

Dienstag, 4. Oktober 2011, 21:45

Aber der Mond wechselt die, je nach winkel !
Wir auf der Erde nciht !

Geralt

Moderator

  • »Geralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 016

Wohnort: AG

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

208

Dienstag, 4. Oktober 2011, 22:42

Aufgabe:
Welches Sprichwort suche ich ?

Eine antiquate amorose Relation zweier geschlechtlich getrennter Komponenten verhält sich oxidationsresistent!

Die Nähe zu Menschen ist wie die Nähe zum Feuer.
Zu nahe verbrennt man sich und zu weit weg erfriert man.

Manfred

unregistriert

209

Dienstag, 4. Oktober 2011, 22:46

Ich kenne keine Sprichwörter !
Für mich ist diese aufgabe unmöglich !
Aber ich bin gespannt ob Sie jemand lösen kann !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manfred« (4. Oktober 2011, 22:47)


Anna

Registrierte Benutzerin

Beiträge: 235

Wohnort: Nordwestschweiz

  • Private Nachricht senden

210

Dienstag, 4. Oktober 2011, 23:11

Alte Liebe rostet nicht!

Geralt

Moderator

  • »Geralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 016

Wohnort: AG

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

211

Dienstag, 4. Oktober 2011, 23:15

Alte Liebe rostet nicht!
Verdammt !

Schon wieder richtig ! :thumbsup:

Die Nähe zu Menschen ist wie die Nähe zum Feuer.
Zu nahe verbrennt man sich und zu weit weg erfriert man.

Geralt

Moderator

  • »Geralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 016

Wohnort: AG

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

212

Dienstag, 4. Oktober 2011, 23:19

Aufgabe:

Eine Hexe wird gefangen genommen und zur Rede gestellt.
Sie soll getötet werden und darf noch einen Satz sagen.
Ist dieser Satz richtig wird sie ertränkt, ansonsten wird sie verbrannt.



Was muss die Hexe sagen um frei zu kommen?

Die Nähe zu Menschen ist wie die Nähe zum Feuer.
Zu nahe verbrennt man sich und zu weit weg erfriert man.

Anna

Registrierte Benutzerin

Beiträge: 235

Wohnort: Nordwestschweiz

  • Private Nachricht senden

213

Dienstag, 4. Oktober 2011, 23:23

Einen Zauberspruch?

Geralt

Moderator

  • »Geralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 016

Wohnort: AG

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

214

Dienstag, 4. Oktober 2011, 23:45

Einen Zauberspruch?

Nope :nein2:
... ist ein ganz normaler Satz ... und kein Zauberspruch.

Die Nähe zu Menschen ist wie die Nähe zum Feuer.
Zu nahe verbrennt man sich und zu weit weg erfriert man.

215

Dienstag, 4. Oktober 2011, 23:48

sie kann sagen was sie will,es nützt nichts.

216

Dienstag, 4. Oktober 2011, 23:54

Sie soll sagen:
"Ihr dürft mir kein Wort glauben, denn alle Hexen lügen."
Dann wird sie weder verbrannt noch ertränkt.

Geralt

Moderator

  • »Geralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 016

Wohnort: AG

Nationalität: Schweiz

  • Private Nachricht senden

217

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 16:01

Sie soll sagen:
"Ihr dürft mir kein Wort glauben, denn alle Hexen lügen."
Dann wird sie weder verbrannt noch ertränkt.

Du bist auf dem richtigen Weg, aber ... :hm2:
die Lösung hängt nicht davon ab, ob die Frau wirklich eine Hexe ist.
Der Satz besteht auch nur aus ca. 3 Wörtern

Die Nähe zu Menschen ist wie die Nähe zum Feuer.
Zu nahe verbrennt man sich und zu weit weg erfriert man.

Anna

Registrierte Benutzerin

Beiträge: 235

Wohnort: Nordwestschweiz

  • Private Nachricht senden

218

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 17:05

Zitat

Eine Hexe wird gefangen genommen und zur Rede gestellt.
Sie soll getötet werden und darf noch einen Satz sagen.
Ist dieser Satz richtig wird sie ertränkt, ansonsten wird sie verbrannt.
Was muss die Hexe sagen damit sie frei kommt?


Wenn der Satz richtig ist, wird sie ertränkt, wenn der Satz falsch ist verbrannt. Was gibts denn noch ausser richtig und falsch?

Vielleicht sagt sie: Ich bin keine Hexe!

219

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 17:13

:hm: *richtig* unf *falsch* heben sich mit den Konsequenzen auf.....?
Ist das die Lösung?
AS ist keine Behinderung und keine Krankheit, sondern eine Besonderheit, die man als Chance nutzen soll.

Liebe Gruess Sunny :winke:

Kathy92

Registrierte Benutzerin

Beiträge: 182

Wohnort: Frauenfeld

Beruf: Telematikerin EFZ

  • Private Nachricht senden

220

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 17:18

Was ich an Rätseln nichtso mag sind:

Es gibt viel zu viele Lösungen, die passen würden.
Das stimmt, ich mag Rästel zwar, aber genau das mag ich an ihnen nicht. Woher soll man denn wissen, was für den Anderen die korrekte Lösung bedeutet?

Und das mit dem Mond sehe ich auch so. Der Rätselschreibe hätte irgendwie erwähnen müssen, dass sich das Spektrum auf diue Erdansicht beschränkt.


Zur Hexen-Geschichte:
Ich wiess nicht, was sie sagen würde, da ich nie weiss, was andere denken.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher