Du bist nicht angemeldet.

1

Sonntag, 15. September 2013, 08:14

Eine wunderbare Geschichte

Auf dem Marathon des Lebens: Sportlervater und Down-Syndrom-Tochter

Heath White wollte seine Down-Syndrom-Tochter abtreiben lassen. Inzwischen ist er ihr größter Fan, doch das war ein langer Weg.

Austin. Er ist tough: Marathonläufer, Geschäftsmann, früher Pilot bei der US-Luftwaffe. Er ist den Erfolg gewohnt. Er wollte perfekt sein. Doch Heath White hat sich von seiner Down-Syndrom-Tochter auf einen neuen Marathon schicken lassen, einen Marathon des Lebens. Darüber berichtete ESPN in dem sensiblen Video „Perfect“.

Inzwischen ist das liebenswerte Mädchen fünf Jahre alt. Familie White erwartet nun ihr viertes Kind.

Das Video „Perfect“ . Es dauert 15 Minuten, doch sie sind es wert (in englischer Sprache)

http://youtu.be/Q4foXehDmWs

Was meint Ihr zu diesem Video?

Für mich ist diese Geschichte der Beweis, dass Gott keine Fehler macht. Mag ein Kind nun Down Syndrom oder Asperger Syndrom/Autismus haben alle Kinder sind perfekt und ein Geschenk Gottes.

simyaci75

Registrierte Benutzerin

Beiträge: 14

Nationalität: Deutschland

Beruf: hausfrau

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 15. September 2013, 16:57

Das video habe ich gekuckt.ich finde sehr toll was er macht.Ich bin Muslim und by uns die Abtreibung kommt nicht in frage.Sogar die test(Down sendrom) im schwangerschaft haben wir nicht machen lassen.Kinder gehören nicht zu uns.Gott hat uns über gegeben.Wir sollen unseren bestes machen...

3

Sonntag, 15. September 2013, 17:40

Das video habe ich gekuckt.ich finde sehr toll was er macht.Ich bin Muslim und by uns die Abtreibung kommt nicht in frage.Sogar die test(Down sendrom) im schwangerschaft haben wir nicht machen lassen.Kinder gehören nicht zu uns.Gott hat uns über gegeben.Wir sollen unseren bestes machen...

Tja, das sehen Christen auch so...die Kinder sind ein Geschenk Gottes und Abtreibung ist Mord....unglücklicherweise happerts bei vielen bei der praktischen Umsetzung des Glaubens und diese Leute sehen die Ungeborenen nicht als Menschen / Person an...sondern als etwas über das die Frau innerhalb eines gesetzlichen Rahmens nach freien termineren und wegwerfen kann...eine Tragödie.

  • »SchützenLöwe« wurde gesperrt

Beiträge: 79

Wohnort: Norwegen

Beruf: gelernte Arzthelferin, jetzt Manager Mädsche

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 19. September 2013, 19:33

Um mir einen Link anzuschauen, dafür brauche ich zu der Person sehr viel Vertrauen. Habe ich nicht. So kann ich nicht mitreden, habe haber Leute mit DownSyndrom kennengelernt, erstaunlicherweise auch über 1,80cm und eine "Maschine" im Computer. Derjenige verstand meine Körpersprache, ich konnte ihm mitteilen, wann mir kalt wird und er verliess daraufhin den Computer. Beim Sport ist mir jetzt noch keiner begegnet mit Down Syndrom, gibt aber bestimmt auch da Talente.
Ich hab übrigens einen Skorpion Bekannten, der öffnet keinerlei Links, er hat Angst sich auf seinen PC nen Virus einzufangen. Er ist weder Aspie, noch Down Syndromler, arbeitet aber, so wie ich zuvor, mit beiden "Gruppen" zusammen. Und diese sind Fussballbegeistert!
Die Dinge, die ich schreibe, bedeuten nicht, das sie in der Realität umgesetzt werden müssen
Ich suche mir in der Realität selbst aus, was mir gefällt!
Bitte keine PN's, Danke!

Ähnliche Themen