Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: asperger-forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 14. Dezember 2012, 12:51

Weihnachtsgeschenke

Hoi zäme,

die Weihnacht steht vor der Tür und alle Jahre wieder die selbe Diskussion....wem schenke ich was????
Die einen zerbrechen sich tage und wochenlang den Kopf darüber und andere finden Schenken einfach blöd und schenken nichts.

Welche Geschenke macht Ihr und über welche Geschenke habt Ihr euch besonders gefreut? Welche Geschenke sind für Euch ein absolutes No Go?

Ich möchte hier keine ernsthafte Diskussion. Das Ziel ist eher, dass man sich mal Gedanken macht und darüber schmunzeln kann....
Mir ging es so, als ich mit meinem Partner über die selbstgestrickten Socken vom Oma gelacht habe. Dann kam meinem Partner plötzlich in den Sinn, dass ja Fenjal Geschenkpackungen jetzt Saison haben. Und Seifen, die eh niemand mehr will, weil heut zu Tage ja jeder Flüssigseife im praktischen Dispenser gibt und wir haben und einfach köstlich darüber amüsiert.....

Auch ausgefallene Ideen zum Selbermachen und verschenken sind willkommen.
Wäre schön, wenn Ihr mit macht und mit lacht.
AS ist keine Behinderung und keine Krankheit, sondern eine Besonderheit, die man als Chance nutzen soll.

Liebe Gruess Sunny :winke:

2

Freitag, 14. Dezember 2012, 12:54

Ich habe dieses Jahr mit den Kindern Badebomben gebastelt.

Gibt etwa die selbe Sauerei wie Guezli backen, ist aber nicht besonders Zeitaufwändig und macht Spass.

Hier das Rezept dafür:

Das ist ein Vorschlag um einmal Badekugeln selbst zu machen:
Zutaten für 8 tolle Badebomben:
• 1000 Gramm Natriumbicarbonat (z.B. Backpulver)
• 300Gramm Kakaobutter (oder auch Palminplattenfett, ist ja Kokosfett)
• 500 Gramm Zitronensäure (gibts von Dr. Oe… oder Vitamin C-Pulver)
• 250 Gramm Maisstärke (oder Puddingpulver, ist gleich mit Aroma)
• Äth. Öl bzw. Parfumöl zum Beduften
• evtl. etwas Pflanzenöl (Olive)
• evtl. Lebensmittelfarbe ( Pulver )
• evtl. Milchpulver/ Lecithin zum Emulgieren (gegen Fettaugen in der Wanne)

Die trockenen Zutaten werden gut miteinander vermischt.
Die Kakaobutter langsam im Wasserbad erhitzen, bis sie geschmolzen ist (Schmelzpunkt 37° C) und Duftöl zugeben.
Trockenes und Flüssiges zusammenmischen. Gut durchkneten.
Die Masse muss am Schluss ( evtl. Pflanzenöl dazumengen) die Konsistenz von Sandkastensand haben, aus dem man Kuchen formen will.
Daraus mit den Händen Kugeln formen und im Kühlschrank ohne abzudecken einige Zeit aushärten lassen.
In Frischhaltefolie einwickeln und aufheben, verschenken oder gleich losbaden.

Man kann noch nach Wunsch einige Sachen hinzufügen, um die Badebombe zu einem optischen Leckerbissen zu machen:
• getr. Blüten, Blütenblätter oder Blütenknospen
• kleine getrocknete Früchte
• Zuckerstreusel, Zuckerblüten, Kokosraspel
• Glitzerpuder
• Pflanzenfarben
• Lieblingsparfum
• Lebensmittelaroma
• Grundmasse mehrfarbig einfärben
• Kräuter
• Schokolade, Schokostreusel
• Vanilleschoteninhalt oder kleine Stückchen, Kaffeebohnen
• Mohn
• für Kinder z.B. kleine Überraschungen (Ü-Ei Inhalt)
• usw.
AS ist keine Behinderung und keine Krankheit, sondern eine Besonderheit, die man als Chance nutzen soll.

Liebe Gruess Sunny :winke:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunny« (14. Dezember 2012, 12:55)


samurai

Registrierte Benutzerin

Beiträge: 51

Wohnort: Umgebung Solothurn

Beruf: Arztsekretärin

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 14. Dezember 2012, 15:24

Mache mehr oder weniger gar keine Geschenke...

Hoi Sunny

Ich mache eigentlich gar keine Geschenke - ausser vielleicht unseren Kindern, aber das ist eigentlich nicht so datumfixiert, das heisst, sie bekommen oftmals etwas auch

vor Weihnachten - dass dann halt einfach für Weihnachten gilt.

Überhaupt bin ich gar nicht so "schenkfreudig", da ich finde, dass wir alle schon viel zu viel haben....evtl. finde ich noch schön, wenn man sich zum Beispiel etwas "Zeit" schenkt: das kann ein Gutschein sein für ein gemeinsames Essen, ein Gutschein für eine Schneewanderung oder ein Gutschein für einen Spielnachmittag...ich finde solche Geschenke viel schöner als etwas "Materielles". Aber eben: Geschmäcker und Ansichten sind so verschieden, wie die Menschen verschieden sind.

Und apropos Weihnachten allgemein: ich bin überhaupt kein "Weihnachtsfest-Mensch: Ich finde diese sog. Familienfeste einfach nur stressig......man "muss" lachen, fröhlich sein, mit Menschen zusammen sein, die man vielleicht das ganze Jahr gar nie sieht, und eine "Friede-Freude-Eierkuchen"-Stimmung haben....wehe wenn man schlecht gelaunt ist oder so, oder vielleicht traurig ist: das "gehört" sich gesellschaftsmässig nicht so, wenn Weihnachten ist. Das ist das, was mich am meisten stresst, aber das ist wahrscheinlich auch etwas "asperger-bedingt", nehme ich mal an.

Schenken tun wir uns Erwachsene übrigens schon lange nichts mehr an Weihnachten. Und ich finde es gut so.



Lieber Gruss von Samurai

4

Freitag, 14. Dezember 2012, 16:14

und andere finden Schenken einfach blöd und schenken nichts.

Wie schon geschrieben, gibt es bestimmt einige, die nichts schenken. Es geht auch nicht darum, wer wem eine Playstation kauft und wer seinem Mann einen Ferrari unter den Christbaum stellt.
Wer hat Geschenke bekommen, worüber man schmunzelt? Wer bekommt alle Jahre wieder das selbe Gechenk?

Ich möchte hier keine ernsthafte Diskussion. Das Ziel ist eher, dass man sich mal Gedanken macht und darüber schmunzeln kann....
AS ist keine Behinderung und keine Krankheit, sondern eine Besonderheit, die man als Chance nutzen soll.

Liebe Gruess Sunny :winke:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunny« (14. Dezember 2012, 16:16)


5

Freitag, 14. Dezember 2012, 20:20

Ich habe zwar noch keine Geschenke bekommen, über die ich schmunzeln konnte, aber dafür gab es vor ein zwei Jahren eine witzige Situation.

Und zwar habe ich im Buchladen für meine Mutter ein Buch bestellt. Ich hatte aber kein Konto, und im Normalfall liefen meine Bestellungen immer über das meiner Mutter. Die Verkäuferin hat deshalb kurz nachgeschaut, ob meine Mutter was bestellt hatte (wäre ja schön blöd, wenn sie ihr eigenes Weihnachtsgeschenk aus Versehen abholt und bezahlt). Tja, sie hatte schon ein Buch bestellt - und dummerweise kannte ich es schon aus der Bibliothek, deswegen wusste ich wegen dem kleinen Bild genau, welches das es war und dass es für mich war...

LG
Arleej

6

Montag, 17. Dezember 2012, 14:32

Weihnachtsgeschenke

Weihnachten ist immer so eine schlimme Zeit, weil ich nie interpretieren kann, was jemand will. Zum Glück sind meine Eltern, mein Bruder, mein Mann, seine Brüder und auch seine Eltern alle Aspies, also schicken wir immer Emails rum, wer sich was wünscht und dann klappt das gut. Meistens halt was zu den jeweiligen Spezialinteressen. Aber bei meinem Sohn, 9 Monate alt, habe ich keine Ahnung.

Für Nicht-Aspies schenke ich bei Frauen immer Schals (ist nicht zu persönlich und nicht zu unpersönlich), bei Männern gerne schöne Moleskin-Notizbücher (sind edel und wenn man sie nicht braucht, kann man sie rumliegen lassen und sieht gleich gescheiter aus!). Wenn man total auf dem Schlauch steht, was man schenken soll, ist etwas ungewöhnliches oft populärer als etwas "normales", kommt aber ganz auf den Empfänger an. Zur Not auch immer Delikatessen (handgemachte Pasta, eine Trüffelsauce dazu usw.). Das ist dann auch nicht zu persönlich / zu unpersönlich.

Apologize

Registrierte Benutzerin

Beiträge: 151

Beruf: Schülerin

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 17. Dezember 2012, 19:29

Ich mag die Weihnachtsatmosphäre. Überall sind glitzernde Leuchtketten, es duftet herlich nach Mandarinen und Lebkuchen, zu Hause mit einer Tasse Tee vor dem warmen Kamin, die Schneeflocken beobachten, im Hintergrund läuft Weihnachtsmusik... so schöön!
ich habe mich darauf reduziert, nur noch meinen Eltern und Geschwistern etwas zu schenken. Meine Eltern mögen selbstgekochte oder selbstgebastelte Sachen. Meinen Geschwistern kaufe ich meistens was originelles aus einem online-shop. Bei mir ist es so, dass ich die Geschenke sehr früh besorge, dass sie an Weihnachten sicher da sind. Manchmal fange ich Ende November schon an, Geschenke zu besorgen. Aber lustige Geschenke über die man lachen könnte, sind bis jetzt noch nicht aufgetretten... vielleicht ja dieses Jahr.
Jeder möchte die Menschheit verändern, aber keiner fängt bei sich selbst an.

8

Montag, 17. Dezember 2012, 22:18

Mein Weihnachtsgeschenk an meine Familie ist ein wunderbares Festessen.

Aber ich weiss gerade nicht was. Ich kann sehr gut kochen. Braten, Saltimbocchia, Satay-Spiesschen, das kriege ich alle locker hin. Aber im Moment fehlt mir DIE Idee. Ideen sind sehr erwünscht... Ausser Artischocken (die ich überaus liebe) kriege ich alles hin. Preis spielt keine Rolle. Meine Einschränkung sind nur Meeresfrüchte, die gehe nicht, die stinken für mich. Und ich möchte kräuterlastig kochen, ich mag Kräuter sehr.

Hat da jemand eine hübsche Idee? Wenn ihr euch was zu Essen wünschen dürftet, was wäre Es?

Epistemon

Eydeet (je ca. 1 Asperger und NT-Hirn)

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 17. Dezember 2012, 22:58

Ich vermute, es wird Dir nicht viel nützen, ich sage es dennoch. Mein Weihnachtsessen letztes Jahr war eine grosse Portion Rahm-Spinat mit Bratkartoffeln. Interessanterweise ernähre ich mich derzeit seit fast 2 Wochen auch nur von diesem Menü; manchmal noch mit Zwiebel, Maiskörnern und Karotten. Ist mein absolutes Lieblingsessen. Aber was vielleicht dennoch was nützt, kommt aber auf Deine familiäre Umgebung an: koch etwas einfaches. Das höre ich immer wieder: viele Menschen mögen diese üppigen, vielgängigen Gelage gar nicht. Aber wenn man's anders macht, dann sind sie vielleicht doch enttäuscht.

10

Dienstag, 18. Dezember 2012, 00:34

wie wärs mit einem grossen Truthahn (über 8kg)? Bestimmt gibt es auch ein Rezept mit Kräuterfüllung. (Die entsprechende Gästeschar oder genügend Platz im Tiefkühler für die Resten natürlich vorausgesetzt)

(Die kleinen Baby-Truthähne, die man überall in grossen Supermärkten kriegt haben leider fast keinen Geschmack. Das ist bei ausgewachsenen Tieren aber etwas anderes)

11

Dienstag, 18. Dezember 2012, 07:28

Zitat

Mein Weihnachtsessen letztes Jahr war eine grosse Portion Rahm-Spinat mit Bratkartoffeln. Interessanterweise ernähre ich mich derzeit seit fast 2 Wochen auch nur von diesem Menü; manchmal noch mit Zwiebel, Maiskörnern und Karotten.

Wenn ich nur für mich kochen müsste, wäre es wahrscheinlich etwas sehr ähnliches. Ich esse auch sehr oft dasselbe, unter der Woche habe ich meine Standard-Menüs. Aber die Familie wünscht sich schon was üppigeres.

Zitat

wie wärs mit einem grossen Truthahn (über 8kg)? Bestimmt gibt es auch ein Rezept mit Kräuterfüllung.

Truthahn klingt spannend. Habe ich noch nie gemacht. Aber ein so grosses Tier passt wohl leider nicht in den Ofen, der mir zur Benutzung zur Verfügung steht. Aber das ist vorgemerkt, wenn ich mal wieder für eine Horde Menschen kochen muss :)

Mmmh, irgendwie funktioniert bei mir der Editor zum Schreiben nicht optimal, sorry.

  • »SchützenLöwe« wurde gesperrt

Beiträge: 79

Wohnort: Norwegen

Beruf: gelernte Arzthelferin, jetzt Manager Mädsche

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 19. Juni 2013, 12:08

Hei, noch 6 Monate, dann ist wieder Weihnachten ;=)
Ich schenke meistens meiner Schwiegermutter einen Fotokalender a la Scrapbooking
Meinem Göttergatten, das ist meistens etwas schwierig, am besten fahre ich da mit Geschenken rund um Fitness
wie einen Schwimmbadgutschein, eine Stunde zu seinem Masseur, oder die etwas ausgefalleneren Angebote, wie Reiki
Weibliche Bekannte bekommen da meistens ein Schmuckgeschenk, weil diese genauso Schmuckverrückt sind, wie ich
Zur Zeit ist das der Style
http://i40.tinypic.com/25sqziv.jpg
oder selbstgemachte Schmuckschutzengel von mir
Ich freue mich immer über Geschenke, die etwas mit dem Sternzeichen Skorpion zu tun haben
Habe da ein Skorpion Ring beispielsweise
Die Dinge, die ich schreibe, bedeuten nicht, das sie in der Realität umgesetzt werden müssen
Ich suche mir in der Realität selbst aus, was mir gefällt!
Bitte keine PN's, Danke!

13

Mittwoch, 19. Juni 2013, 12:16

Ich bin froh, dass der letze Schnee diese Woche endlich geschmolzen ist und denke erstmal nur an den Sommer :)